Vorschau 1. Engadin Nachtlauf

350 Langläuferinnen und Langläufer machen sich am Donnerstagabend auf den 17 Kilometer langen, ersten Engadin Nachtlauf von Sils nach Pontresina. Teilnehmende und Zuschauer freuen sich auf einmalige Bilder in der Winterlandschaft und musikalische Unterhaltung entlang Strecke. Mit am Start ist auch der einheimische Spitzenläufer Curdin Perl.

Bei Vollmond über die Seen und durch die Wälder des Oberengadins: Der erste Engadin Nachlauf verspricht, ein romantisches, ja mystisches Erlebnis für Teilnehmer und Zuschauer zu werden. «Zur Premiere haben sich mehr Teilnehmer angemeldet als erwartet», freut sich Marathon-Geschäftsführer Menduri Kasper. «Sie werden den Kontrast zwischen den ruhigen Seen und Wäldern und den lebendigen Ortsdurchgängen sicher geniessen.» An fünf Stellen auf der Strecke werden sie von Musikformationen begrüsst und angespornt.

Der Engadin Nachtlauf ist zwar ein Rennen mit Zeitmessung und Ranglisten, im, Vordergrund wird für viele der Teilnehmer aber das Erlebnis in der nächtlichen Winterlandschaft stehen. Bei klarem Wetter dürfte das Licht des Vollmonds für den Lauf ausreichen, alle Teilnehmer werden aber auch eine Stirnlampe tragen müssen. Langlauffans, Fotografen und Filmer dürfen sich auf attraktive Bilder freuen.

Nachmeldungen weiter möglich

Kurzentschlossene können sich noch bis Mittwochabend online anmelden. Am Donnerstag können Anmeldungen vor Ort im Rennbüro bei der Startnummernausgabe im Marathon-Village, St. Moritz getätigt werden.

Eröffnet worden war die Marathonwoche am vergangenen Sonntag mit dem 18. Frauenlauf. Das Rennen fand bei besten Bedingungen statt und 979 Läuferinnen konnten im Ziel begrüsst und zum Apéro im QUADRIN eingeladen werden.

Am Freitagabend geht die Marathonwoche mit dem nächsten Highlight weiter: Junioren und Eliteläufer starten zum 37. Nachtsprint in St. Moritz, bevor am Sonntag dann der 49. Engadin Skimarathon über die 42 Kilometer zwischen Maloja und S-chanf geht.


Box: Musikalisches Programm am 1. Engadin Nachtlauf

·      Sils, Startgelände Muot Marias, ab 18.00 Uhr: Der Start erfolgt mit der Unterstützung der Engadiner Band Engatone.

·      Silvaplana, Surlejbrücke, ab 19.00 Uhr: Die S-chelleders La Margna und das Alphornensemble Engiadina warten mit urchigen Klängen in Silvaplana.

·      St. Moritz, Marathon-Village, ab 19.15 Uhr: Engadiner Folkrock der Rebels sorgt für den richtigen Rhythmus.

·      Celerina, Stazersee, ab 19.20 Uhr: Jazzige Töne der Gruppe „En sur 5tet“ begleiten durch den Stazerwald.

·      Pontresina, Zielgelände, ab 19.30 Uhr: Frische Töne von Pat Benmarc für den Zieleinlauf in Pontreisna.

 

Hinweise an die Medienschaffenden

Wegen der rasch einbrechenden Dunkelheit wird ein Grossteil des Rennens bei Dunkelheit stattfinden. Wir empfehlen Ihnen deshalb, sich für Bilder im Dämmerungslicht eher auf die Region zwischen Sils und St. Moritz zu fokussieren.

Bitte nehmen Sie bei ihrer Arbeit Rücksicht auf Wildtiere, welche in der Nacht nicht unnötig gestört werden sollten.

Sitemap
Engadin Skimarathon Quadratscha 18 CH-7503 Samedan
Social View