Bettina Gruber gewinnt den 17. Frauenlauf

Der 17. Frauenlauf von Samedan nach S-chanf endete mit einem dreifachen Bündnerinnen Sieg: Die Celerinerin Bettina Gruber deklassierte auf den Schlusskilometern Flurina Eichholzer aus Zernez und Sandra Wagenführ aus Davos. Trotz der intensiven Schneefälle vom Samstag konnte das Rennen bei besten Loipenbedingungen und unter blauem Himmel ausgetragen werden.

Gleich nach der Startschlaufe hatte sich eine Vierer-Spitzengruppe vom Feld abgesetzt und bis zu 400 Meter Vorsprung auf eine Verfolgergruppe herausgelaufen. In den «Golan-Höhen» zwischen Zuoz und dem Ziel zog Bettina Gruber (31) das Tempo dann an und erreichte die Zielgerade schliesslich mit rund 200 Meter Vorsprung auf Flurina Eichholzer, welche ihrerseits Sandra Wagenführ hatte distanzieren können.

«Wir harmonierten als Gruppe gut», lobte Gruber im Ziel die gemeinsame Führungsarbeit. Die Ärztin war im November von Davos ins Engadin gezogen. «Das Leben im Höhenklima war sicher ein Vorteil», sagte sie im Ziel. «Zudem kenne ich die Strecke mittlerweile sehr gut. In den Golan-Höhen merkte ich, dass die beiden anderen nicht mehr mithalten und schaffte es, davonzuziehen.»

Das Rennen konnte unter optimalen Bedingungen gestartet werden. Nach den ergiebigen Schneefällen vom Samstag dauerten die Arbeiten an der Loipe die ganze Nacht. Der Nordwind vereitelte eine schnelle Zeit. Mit 50:15,9 blieb die Siegerin gut fünf Minuten über der Siegerzeit des Vorjahres. Sie lobte die Bedingungen: «Es war super präpariert und wunderschön zu laufen. Wenn die Landschaft verschneit ist, macht es Spass!»

Die Schneefälle vom Samstag hatten zu einigen Strassensperrungen geführt. Mehr als ein Dutzend angemeldete Läuferinnen waren deshalb in Maloja eingeschneit und hätten wegen der Strassensperrung nach Sils nicht teilnehmen können. Das Organisationskomitee beschloss kurzerhand, sie am frühen Sonntagmorgen mit Motorschlitten über den gefrorenen Silsersee nach Sils und von da mit einem Bus an den Start zu bringen. Insgesamt hatten sich 1066 Läuferinnen zum 17. Frauenlauf angemeldet, das war das zweitstärkste Anmelderesultat in der Geschichte des Frauenlaufs.

Sitemap
Engadin Skimarathon Quadratscha 18 CH-7503 Samedan
Social View