Schaad und Gruber gewinnen 34. Nachtsprint St. Moritz

Starke Konkurrenz aus Norwegen, Russland und Frankreich konnten einen Schweizer Sieg am 34. Nachtsprint in St. Moritz nicht verhindern. Bettina Gruber und Roman Schaad entschieden den Sprint für sich.

Dass das Renngelände mitten durch das Marathon-Village ideal für spektakulären Sprint-Langlaufsport ist, zeigte die 34. Ausgabe des Nachtsprint auf ein Neues. Bei besten Bedingungen starteten 51 der besten Langläufer der Welt zum Warm Up des Engadin Skimarathon von Sonntag.

Nach einem spannenden Prolog mussten sich die Athleten im K.O.-System für die nächste Runde beweisen. Für Gianluca Cologna (SUI), dem letztjährigen Sieger, reichte es nach einem Sturz kurz vor dem Ziel nicht für die weiteren Runden. "Das ist halt im Sprint so" sagte er im anschliessenden Interview mit Adriano Iseppi mit einem Lächeln im Gesicht. "Da muss man drüber stehen, aber die Bedingungen hier am Nachtsprint sind top. Mir Gefällt die Stimmung hier!"

Im Finale konnte schliesslich Roman Schaad (SUI) den Sprint für sich entscheiden, vor Jovian Hediger (SUI) und Eligius Tambornino (SUI). Ebenfalls knapp wurde es bei den Damen, bereits nach dem Startschuss zum Finale wechselten sich Brooks, Locatelli und Gruber an der Spitze ab. Ein knappes Ergebnis, aber Bettina Gruber (SUI) siegte letztendlich vor Manon Locatelli (FRA) und Holly Brooks (USA).

Die Jugendlichen qualifizierten sich bereits am Junioren Prolog von letztem Mittwoch für den Nachtsprint. Die auszutragenden Finale gewannen Falvia Lindegger und Curdin Räz bei den U14 und Valerie Glanzmann und Timo Kaiser bei den U16.

Mit Alphornbläsern wurde die anschliessende Preisverteilung angestimmt. Insgesamt wurde ein Preisgeld von Fr. 15’000 ausbezahlt. Die Jugendlichen erhielten alle einen Gutschein für das neue Sportbad OVAVERVA, welches im kommenden Sommer eröffnet wird.

OK Chef Vito Ferrari ist zufrieden. "Wir können uns immer verbessern, aber ich habe ein gutes Team im Hintergrund. Das Niveau hier am Nachtsprint ist unglaublich hoch!"

Rangliste 34. Nachtsprint St. Moritz

Damen
1. Gruber Bettina (SUI)
2. Locatelli Manon (FRA)
3. Brooks Holly (USA)
4. Bottomley Esther (AUS)
5. Schratt Katrin (GER)
6. Musgrave Rosamund (GBR)

Herren
1. Schaad Roman (SUI)
2. Hediger Jovian (SUI)
3. Tambornino Eligius (SUI)
4. Furger ROman (SUI)
5. Hammer Martin (NOR)
6. Gruber Mauro (SUI)

Kontakt
Engadin Skimarathon
Quadratscha 18
7503 Samedan
Ivo Damaso / Sonja Negrini
E-Mail: info@engadin-skimarathon.ch, Tel. +41 (0)81 850 55 55

Honorarfreie Pressebilder der Eismessungen und vom Engadin Skimarathon finden Sie unter:

www.swiss-image.ch/goskimarathon

Sitemap
Engadin Skimarathon Quadratscha 18 CH-7503 Samedan
Social View