Porträt & Geschichte

Langlauftradition im Engadin

Der Engadin Skimarathon ist eine der bedeutendsten Breitensportereignisse des Landes und beliebter Treffpunkt der Weltelite.

Der «Engadiner» ist die grösste Skilanglaufveranstaltung der Schweiz und die zweitgrösste weltweit. Zudem ist der Engadin Skimarathon Mitglied von Worldloppet, Swiss Loppet und Russialoppet.

Bereits sieben Jahre nach der ersten Austragung 1969 hat die Teilnehmerzahl 1976 erstmals die Zehntausendergrenze überschritten. Heute nehmen jährlich rund 14'000 Teilnehmende aus über 60 Nationen am Langlauferlebnis im Oberengadin teil. Bei der 50. Austragung im Jahr 2018 musste die Anmeldung nach 14'200 Teilnehmenden erstmals in der Geschichte geschlossen werden.

Entdecke die ausführliche Marathongeschichte und weitere spannende Reportagen:
Medien

Der erste Engadin Skimarathon fand am 16. März 1969 statt - mit 945 Teilnehmern. Am 8. Engadin Skimarathon waren bereits über 10'000 Langlaufbegeisterte am Start.

Marathonwoche

Der Engadin Frauenlauf eröffnet am ersten Sonntag im März die Marathonwoche. Diese führt der Jugendsprint vom Mittwochnachmittag weiter. Fester Bestandteil ist auch der Engadin Nachtlauf am Donnerstagabend. Höhepunkt der Marathonwoche ist der Marathonsonntag mit dem 42 km langen Engadin Skimarathon und dem 21 km langen Engadin Halbmarathon. Mit dem traditionellen Marathonfest im Zielgelände geht die Marathonwoche zu Ende.

Organisation

Der Engadin Skimarathon ist ein Verein. Mitglieder sind die elf Skiclubs Maloja, Sils, Corvatsch-Silvaplana, Suvretta-Champfèr, Alpina St. Moritz, Trais Fluors Celerina, Bernina-Pontresina, Piz Ot Samedan, La Punt, Zuoz und Sarsura Zernez. Für die strategischen Entscheide des Engadin Skimarathon ist der Vorstand zuständig, während die Geschäftsleitung für die operativen Tätigkeiten zuständig ist. Das OK besteht insgesamt aus rund 90 Mitgliedern. Während dem Engadin Skimarathon stehen rund 1‘200 Helferinnen und Helfer im Einsatz.

Strategie Engadin Skimarathon

Vorstand

Urs Pfister
Präsident

Beat Gruber
Vizepräsident

Andi Grünenfelder
Vorstandsmitglied

Vic Jacob
Vorstandsmitglied

Hansjörg Trachsel
Vorstandsmitglied

Geschäftsleitung

Menduri Kasper
Geschäftsführer/CEO
E-Mail

Mehr lesen

arrow-downCreated with Sketch.

Know-how

  • Tourismusfachmann HF
  • Executive MBA General Management FH
  • CAS Eventmanagement FH
  • Tourismuskoordinator Silvaplana 2007-2016
  • OK Präsident NOS Schwingfest
  • OK Präsident Engadiner Country Fest
  • OK Engadin Swimrun und Engadin Bike Giro
     

Daniel Barmettler
Finanzen
 

Mehr lesen

arrow-downCreated with Sketch.
  • Know-how
  • Dipl. Treuhandexperte
  • Geschäftsleitung RBT AG
  • Finanzchef div. Vereine

Adriano Iseppi
Rennorganisation/Rennleitung
 

Mehr lesen

arrow-downCreated with Sketch.

Know-how

  • Sport- & Biologielehrer mit höherem Lehramt
  • MBA Entrepreneurship & Dienstleistungsmanagement FH
  • Dipl. Trainer Swiss Olympic
  • Disziplinenchef Langlauf Swiss Ski 2007-2009
  • OK Präsident Weltcup Davos Nordic 2011-2015
  • Präsident Stützpunkt Engadin Nordic seit 2016 
  • OK La Diagonela seit 2013 
  • Co-Kommentator Langlauf SRF seit 2009

Andrea Nievergelt
Infrastruktur/Village
 

Mehr lesen

arrow-downCreated with Sketch.

Know-how

  • Berufslehre als Zimmermann
  • Studium zum Holzbauingenieur FH in Biel mit 1-Jährigem Praktikum in Australien
  • Seit 2004 tätig bei der Edy Toscano AG in St. Moritz als Projektleiter Holzbau
  • Mehrjährige Erfahrung in Bau- und Projektleitung

 

Reto Matossi
Rennorganisation/Strecke
 

Mehr lesen

arrow-downCreated with Sketch.

Know-how

  • Sportlehrer
  • OK Präsident BOB-WM 2007 und 2013
  • Mitglied Gemeindevorstand St. Moritz
  • Mithilfe in verschiedensten Kommissionen und OK’s
  • Voluntari an verschiedensten Anlässen in der Region

Marathonbüro

Aline Hautle
Marathonbüro
E-Mail​​​​​​​

Sandra Zoller
Marathonbüro
E-Mail

Tanja Pelazzi
Marathonbüro
E-Mail​​​​​​​

Seraina Niggli
Marathonbüro
E-Mail

Finanzen

Das Veranstaltungsbudget liegt bei drei Mio. Franken. Davon werden 47 Prozent aus Sponsoreneinnahmen und 46 Prozent aus Startgeldern generiert. Verschiedene Beiträge decken die restlichen sieben Prozent.

 

Wertschöpfungsstudie

Der Engadin Skimarathon ist die grösste Langlaufveranstaltung der Schweiz und seit vielen Jahrzehnten eine feste Grösse im Eventkalender des Schweizer Breiten- und Spitzensports. Mittlerweile reisen jährlich rund 14'000 Teilnehmende und nochmals gut halb so viele Besucher, Begleitpersonen und freiwillige Helfende ins Engadin, um an dieser Einzigartigen Sportveranstaltung teilzunehmen.

Aufgrund seiner Dimension löst der Engadin Skimarathon eine Reihe von volkswirtschaftlichen und touristischen Effekten in der Region aus, welche in einer umfassenden Wertschöpfungsstudie untersucht und zusammengefasst wurde.

Wertschöpfungsstudie Engadin Skimarathon